Chanbara – OSR in der Zeit der Samurai

Ein Rollenspiel, an dem ich als Lektor und Spieltester beteiligt war, Chanbara, hat jetzt endlich auch in Print das Licht der Welt erblickt:

5 Jahre steckte es in der Entwicklungshölle, aber damit ist es nun vorbei: Chanbara, das OSR-Rollenspiel rund um ehrenhafte Samurai, verschlagene Ninjas und mysteriöse Onmyoji. Das bekannteste vorige Produkt des Machers war Flying Swordsman, welches die OSR mit Wuxia verbandelt hatte.

Geboten werden drei Grundklassen (Kämpfer, Shinobi, Zauberer), die jeweils eine verpflichtende Subklasse à 5e haben. (Kämpfer spalten sich z.B. in Abarenbo (Rowdies), Kensei, Samurai und Sohei (Kriegermönche).) Die einzelnen Klassen haben eine eigene Progressionstabelle für HP, BAB, Saves und nötige XP, sowie einen täglichen Vorrat an Spezialwürfeln für Kampf, Skills bzw. Magie, die entweder entsprechende Würfe verbessern oder bestimmte Spezialfähigkeiten befeuern können. Auf Stufe 1 bekommen die Subklassen eine vordefinierte Spezialfähigkeit, auf den folgenden Stufen 3, 6 und 9 bekommen sie jeweils eine Auswahl zwischen zwei Spezialfähigkeiten.

Ein weiterer wichtiger Bestandteil eines Charakters ist seine Kaste: Kuge (Hofadeliger), Buke (Schwertadeliger), Shukyo (Priester), Noumin (Bauer), Chounin (Stadtbürger) oder Eta (Unberührbarer), wobei von letzterer scharf abgeraten wird und sie ausschließlich mit Nachteilen daherkommt.

Ebenfalls wichtig sind Allegiances: Beziehungen zu wichtigen Institutionen und NSCs im Setting wie etwa zu Clans, Daimyos, kaiserlichen Ministerien oder Tempeln. Diese voranzubringen und in deren Ansehen aufzusteigen ist ein wichtiger Teil des Spiels, und auch eine Quelle von Konflikten – was gut für den Daimyo ist, muss nicht unbedingt gut sein für dessen Clan und vice versa. Die Quellenliteratur steckt voller Vorbilder für diese Konflikte.

Ein weiteres herausragendes Element des Spiels ist, dass es ein einheitliches 2W6-Skillsystem für alle gibt, in das auch die Diebesfertigkeiten der Shinobi integriert sind – letztere sind erheblich breiter als regulär verfügbare Skills, und Shinobi bekommen obendrein noch flache Boni aus ihrer Stufenprogression, mit denen sie als einzige zuverlässig einige extreme Ergebnisse erreichen können (wie sich etwa in direktem Blickfeld ohne Deckung verstecken).

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.